Welta/ Belca Belfoca Binor


Belfoca Binor
Belfoca Binor

Eine Dank für die Kamera an meinen Vater Wolfgang Klötzer. 



Nachdem der Kamera- Hersteller Belca  1946 enteignet und vom VEB Kamera- und Kinowerke Dresden übernommen wurde, konnte die Fertigung der Kamerareihe vom Welta Kamerawerk übernommen werden. So wurde  die Belfoca Binor in nahezu unveränderter Form weiter gefertigt, nur die Prägung in der Belederung unter dem Tragegriff war nun Welta. 
Es ist eine sehr schöne Zwei-Format Balgen-Klappkamera für die Format 6 x6 cm und 6 x 9 cm. Für das kleinere Format wird eine Metallblende in den Strahlengang eingelegt. Im Sucher könnte man eine Abdeckung herunter klappen um den Ausschnitt anzupassen. Diese Kamera hat keinen Brillantsucher, er könnte aber zusätzlich oberhalb des Objektives eingsteckt werden. 
Ausgestattet ist dieses Modell mit einem selbstspannenden Automatverschluss und einen einfachen Objektiv.
Da diese Kamera einen Stellfuss für Hochformatfotos besitzt ist sie wohl vor der Übernahmen produziert worden. Also in den Jahren 1950 bis 1956. Die Kamera von Welta besitzt kein Stellfuss!!

 

Hersteller

MECHANIK Balda-Werk VEB Dresden 

Ab 1957 Welta  Kamerawerk Freital

Kameratyp

Klapp/ Sucherkamera

Filmtyp

6 x6 / 6 x 9  ,Rollfilm 120

Herstellungszeitraum

1950 bis 1956  /  1957 ist 1959

Optik

Feinmess Dresden Bonar 1:6,3 /105mm

Verschluss

Binor 1/25 - 1/ 100  und Bulb

Sucher

 

Blende

6,3 / 8 / 11 / 16

Belichtung

 

Fokus

Manuell, 1,5m - unendlich

Blitz