Bahnbetriebswerk Pankow-Heinersdorf


2014 / 2016 / 2017


Im Jahre 1893 eröffnete der Bahnhof Berlin-Pankow-Heinersdorf an der Stettiner Bahn. Am 8.August 1924 wurde hier der elektrischer S-Bahn-Betrieb eingeführt.  
Gleich neben dem Bahnhof befindet sich der Rangierbahnhof Pankow und das Bahnbetriebswerk Pankow-Heinersdorf. 
Das Bahnbetriebswerk mit Wasserturm und dem letzen neben Rummelsburg exerzierenden großen Ringlokschuppen wurde Ende der 90er Jahre stillgelegt. Auf dem von Gras überwucherten Gelände gibt es unter anderem zwei Lokschuppen; der ältere von beiden ist ein kreisrunder Bau mit Kuppeldach. Dieser sogenannte Rundlokschuppen ist nicht nur für Ingenieure spannend sondern auch bei Fotografen   sehr beliebt. Man muss aber diese Gebäude mit Vorsicht betreten, da sie schon durch die Witterung stark beschädigt sind.  
Auf dem ehemaligen Betriebsgelände befinden sich heute noch neben dem Verwaltungungsgebäude, Küchentrakt und dem Kulturraum zwei Drehscheiben für Loks. Ein im Rundlokschuppen und der neueren am Ringlokschuppen mit einer außen liegenden Drehscheibe. 

2014

 

 

Ein erneuter Besuch im Bahnbetriebswerk Pankow-Heinersdorf 2016.

 

 

2016


Das Bahnbetriebswerk Pankow-Heinersdorf mit einer alten Agfa Isolette V aus dem Jahren 1949-54 fotografiert.

Und einer Praktica Nova B aus den Jahren 1965/66.

2017

Die Aufnahmen von Besuch im April 2017 sind mit einer EXA 1c entstanden und unter " Analoger Fotografie " zusehen.